Menü

change the manual

lifestyle

change the manual

Die Struktur einer Stadt ist ein hochkomplexer urbaner Organismus aus Straßennetzwerken, Wegen, Infrastrukturen, usw. . All dies scheint für uns selbstverständlich, obwohl Oberflächen und Räume in ständiger Beziehung zu unserem Körper und der Kleidung stehen. Wir sind die stillen Nutzer und Beobachter. Wir sind die Generation die gerne nimmt was kommt und das nutzt was schon gegeben ist. Wieso etwas verändern, wenn doch alles im Großen und Ganzen so passt, wie es zu sein scheint? Können wir überhaupt bemerken, was uns tagtäglich beeinflusst? Gefüllt mit Informationen und Plänen starten wir in den Tag und sobald wir das Haus verlassen ist unser Weg schon vorbestimmt. Als Mensch mit Plan, bleibt wenig Spielraum. Was sehen wir noch, wenn wir schon zuvor wissen, was auf uns zukommen wird? Farben beeinflussen Räume, Stimmungen, Menschen, Maßstäbe. Durch Geschwindigkeiten (wie beispielsweise in der Bahn) nehmen wir bestimmte Dinge nie wirklich war, da wir einfach zu schnell sind oder diese nicht in unserem Blickfeld liegen. Durch nur wenige Gegen- oder Zustände kann sich unsere komplette Wahrnehmung ändern. Wir müssen nur lernen mehr wahrzunehmen. Das Gegebene verändern, ob im Kopf oder in Wirklichkeit, bringt oft mehr als man denkt. 
In meiner Arbeit „change the manual“ ging es genau darum: Das Vorhandene in noch nie da Gewesenes zu verändern. Es ist so leicht Dinge zu sehen, zu hören und daraufhin durch unsere Gedanken zu lenken und zu beeinflussen. Alles was man benötigt ist etwas Zeit und Fantasie.

paminaweiss
Teilen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!