Menu

getting ready for fashionweek with shanrahimkhan

lifestyle

getting ready for fashionweek with shanrahimkhan

Die Fashionweek steht vor der Tür. Und tatsächlich ist es fast schon zur Tradition geworden, vor jeder Fashionweek den Salon von Shan Rahimkhan zu besuchen.
Ein Friseurbesuch hat bis heute noch etwas besonderes für mich, und das hat auch eine Vorgeschichte.
Als meine Mutter jung war, stand sie vor der Entscheidung Kunst oder Mathematik zu studieren. Als sie sich dann für Kunst entschied, war ihr Vater nicht sehr begeistert und meinte: „Du willst doch nicht zu den Künstlern, diese Hippies, die sich alle ihre Haare nicht mehr schneiden.“ Ab diesem Zeitpunkt schnitt sie sich tatsächlich, als Protest, fast nicht mehr die Haare und gab auch an uns Kinder weiter, dass es etwas tolles ist schöne lange Haare zu haben. Mit 16 hatte ich mich dann entschlossen das erste Mal zu einem „richtigen“ Friseur zu gehen, und nicht nur die Spitzen von Mama schneiden zu lassen. Diese Besonderheit des Friseurs hat sich irgendwie bis heute bei mir erhalten, weshalb ich auch nicht jede Woche hinrenne. Zweimal im Jahr frischt das Team von Shan (meistens direkt vor der Fashionweek) meine Haarpracht auf und lässt mich wieder erneut erstrahlen.
Dieses Mal entschied ich mich für eine dezente Auffrischung der Farbe, durch Paintings in einem kühlen Blondton, um den Übergang zum Haaransatz feiner und geschmeidiger zu machen. Ebenso wurden auch nur die Spitzen geschnitten, da ich derzeit, vor allem wenn der Sommer kommt, wieder Lust habe auf eine etwas längere Mähne 🙂 Bei meine, Haartyp ist das Wort „Mähne“ tatsächlich etwas fehl am Platz, da meine Haare von Natur aus glatt wie Babypopo sind 😉 Damit diese dann auf keinen Fall trocken und zerzaust aussehen, wurde mir geraten einmal die Woche eine Haarkur anzuwenden und auf jeden Fall vor dem Föhnen ein Hitzespray zu verwenden. Ebenso kann man für die ultimative Geschmeidigkeit auch noch Öl in die Spitzen geben (jedoch nicht bis zum Haaransatz, da dieser schnell fettig wirken kann). Hier hat Shan vor kurzem ein neues in seinem Labor kreiert, was ihr bald auch im Salon erwerben könnt.
Irgendwann ist immer das erste Mal und deshalb vertraute ich diesmal noch dazu meine Hände/Nägel dem Shan´s True Beauty – Team an. Ja, tatsächlich bekam ich das erste Mal mit jetzt 21 Jahren eine Maniküre. An sich habe ich auch ein recht ruhiges Händchen, weshalb ich mir immer dachte: Ach, sowas brauch ich doch gar nicht! 😉 Als ich mich dann jedoch für den Sehllac (in Pretty Poison, Color Coat) entschied, war ich sehr begeistert. So peerfekt Nägel hatte ich noch nie und nach einiger Handarbeit in der Uni und „tollen“ (aber notwendigen) Tätigkeiten, wie Abspülen und Wischen, ist bis heute kein einziger Makel zu sehen. Für mich einfach super praktisch, vor allem weil ich finde, dass gepflegte Nägel einfach immer zu einem schönen Äußeren dazu gehören.
Da Shan´s True Beauty natürlich nicht nur wundervolle Nägel machen, sondern einem auch den perfekten Look zaubern kann, hoffe ich, dass ich die Zeit finde die Lieben von Shan Rahimkhan während der Fashionweek nochmal für ein Styling zu besuchen. Ich bin wie jedes Mal begeistert und kann auch nur empfehlen für den perfekten Look bei Shan Rahimkhan im Salon oder Shan´s True Beauty vorbeizuschauen <3

dress – monki    boots – mint&berry    tights – calzedonia

paminaweiss
Share

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!