Menu

Paris Fashionweek aw17

lifestyle, women

Paris Fashionweek aw17

Paris. Ich, in einem klitze-kleinem Zimmer in der Rue de Faubourg. Und so wie ich es ausspreche – „Fa-Burg“ – fühle ich mich auch wie eine kleine Prinzessin in ihrem „Miniatur-Burgzimmer“ in den Straßen von Paris.
Der Wecker scheppert auf dem Holznachttischchen. In der Dusche brasselt das warme Wasser; auf der Straße das eiskalte. Ein Paris, das nicht regnet, wäre ja auch schon fast unvorstellbar. In meine Sommerschühchen läuft das Wasser von der einen Seite rein, und zur andren wieder raus, jedoch verziehe ich keine Miene. Es ist „fashion“. Da man im Billigflieger nur Platz für zwei Schuhe im Handgepäck hat, muss man eben Prioritäten setzten 😉 Ich tackel durch die Straßen, deren Namen ich nicht aussprechen kann. Von Showroom, zur Runwayshow, zur Patisserie, und wieder zurück. Ich werde empfangen von herzlichen Designern und kritische Blicke von Pariser Fashionista´s streifen meine Wege. Eine Welt mit viel Schein. Sie glänzt von Außen und ich auch von Innen. Ich laufe an einem Schaufenster vorbei und mein Blick bleibt hängen, nein ich verschlinge es regelrecht mit meinen Blicken – die Kollektion von Alexander McQueen. Ich fühle die Stoffe, sehe die Perfektion des Schuhdesigns und mir stehen tatsächlich die Tränen in den Augen. Wie kann etwas so wundervoll und stimmig sein. Egal wie geschwollen und kitschig das nun wirken mag, aber es ist eine Kunst etwas Schönes so in Szene zu setzten, dass man nicht mehr weg sehen kann.
Wenn nicht schon zuvor, habe ich spätestens in diesem Moment gemerkt, dass ich genau das mache, was zu mir passt und ich mich tatsächlich im richtigen Bereich bewege. Eine Welt voll von glitzernden Fassaden, modischen Rüstungen und brillianten Personen. Mit Sicherheit eine Szene mit vielen Schattenseiten. Jedoch ziehe ich den brillianten Zauber dem Griesgram und der Eintönigkeit vor. Solange man noch weiß von was man sich verzaubern lässt und wann man klar und geradeaus denken und sehen sollte. Also lasst uns träumen und dort sein, wo wir uns fühlen, wie wir selbst.

shoes – kiomi    earring – broke&schoen    shirt / skirt – amehlnyc

1    shoes – &otherstories    2    swarovski    3    trousers – steinrohner    shoes – kiomi    4    peet dullaert

outfit – Stella Lavinia    sunglasses – komono

paminaweiss
Share

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!